G.P. Probst Verlag GmbH

In den Rauten 3

33165 Lichtenau / GERMANY


Tel.: +49 (0)5295 / 99 57 81 l Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69

www.gp-probst.de
eMail: verlag(at)gp-probst.de



Deb DanaDrucken

Deb Dana

Die Polyvagal-Theorie in der Therapie

Den Rhythmus der Regulation nutzen


Buch bestellen1. Auflage 2018  |  264 Seiten, Klappenbroschur  |  ISBN 978-3-944476-29-2  |  27 EUR

Originaltitel: „The Polyvagal Theory in Therapy“
Aus dem Amerikanischen von Theo Kierdorf & Hildegard Höhr


 

Mit einem Vorwort von Stephen W. Porges

„In ihrem Buch transformiert Deb Dana eine neurobiologisch fundierte Theorie auf brillante Art in eine klinische Praxis. So erwacht die Polyvagal-Theorie zum Leben.“ – Stephen W. Porges

„Die Polyvagal-Theorie ist für Traumatherapeuten wie für Traumatisierte ein Geschenk des Himmels, weil sie ihnen allen hilft, Symptome und Reaktionen zu verstehen, die lange für mysteriös und unbeeinflußbar gehalten wurden. Allerdings fehlte Therapeuten bisher eine Anleitung, die ihnen ermöglichte, die Polyvagal-Theorie in ihre Praxis zu integrieren. Deb Dana erklärt in ihrem Buch nicht nur sehr verständlich die Theorie, sondern zeigt Therapeuten außerdem eine Anzahl praktischer Möglichkeiten auf, ihren Klienten zu helfen, den eigenen autonomen Zustand zu regulieren.“ – Richard C. Schwartz, Entwickler des IFS-Modells psychotherapeutischer Arbeit



„Um zu überleben, müssen wir Gefahren erkennen können und in der Lage sein, eine überlebenssichernde Reaktion zu initiieren. Damit wir gedeihen können, muß das Gegenteil geschehen – überlebenssichernde Reaktionen müssen gehemmt werden, um sozialen Austausch möglich zu machen. Sind wir zur Aktivierung, Hemmung und flexiblen Reaktion nicht in der Lage, leiden wir.“ – Deb Dana

Vielleicht sind Sie gerade erst dabei, die Polyvagal-Theorie für sich zu entdecken, und Sie fragen sich, wie diese sich auf Ihre therapeutische Arbeit auswirken könnte. Oder Sie sind zwar mit der Theorie vertraut, sehen aber keine Möglichkeit, sie in Ihrer Praxis zu nutzen. Vielleicht beziehen Sie die Polyvagal-Theorie aber auch schon in Ihre Arbeit ein und interessieren sich für Erweiterungen ihrer Anwendung.

Das Buch stellt Therapeuten einen Ansatz vor, der ihnen ermöglichen soll, die Polyvagal-Theorie zur Grundlage ihrer Arbeit mit Klienten zu machen. Es enthält eine verständliche Darstellung dieser Theorie und ihrer Prinzipien in einer für Therapeuten und Klienten geeigneten Sprache. Das Buch zeigt vielfältige praktische Möglichkeiten auf, an Mobilisierungs- und Kollapserlebnissen von Klienten zu arbeiten und Verbundenheitserlebnisse als Ressourcen zu nutzen. Übungen, die speziell für die Nutzung regulierender Eigenschaften des ventralen Vagus entwickelt wurden, ermöglichen Therapeuten, Klienten bei der Umgestaltung ihres Autonomen Nervensystems zu helfen.

Mit Hilfe einer von der Polyvagal-Theorie geprägten Sicht der klinischen Praxis wird das ANS unmittelbar in die therapeutische Arbeit einbezogen, was Klienten darin unterstützt, die Verhaltensmuster ihres Nervensystems umzuformen, Regulationsfähigkeiten neu zu entwickeln und autonome Pfade zu schaffen, die Zustände der Sicherheit und Verbundenheit erschließen.

Das Buch sollte für alle Therapeuten, die traumatisierte Klienten behandeln, ebenso Pflichtlektüre sein wie für alle, die einen leichten Zugang zum Verständnis der Polyvagal-Theorie und ihrer Bedeutung für die klinische Arbeit suchen.




Zahlreiche Arbeitsblätter aus dem Buch können ergänzend über die Verlags-Webseite bequem ausgedruckt werden.

 

Leserstimmen


„Deb Dana hat die maßgebende Anleitung zur Integration der Konzepte und der Sprache der Polyvagal-Theorie samt ihrer Anwendung in jeder Art von therapeutischer Praxis geschrieben. Die Arbeit an der Regulation des Nervensystems eines Klienten auf der Grundlage der Polyvagal-Theorie animiert Kliniker zu Interventionen, die zuverlässig ihre Wirkung entfalten, wenn es darum geht, Klienten beizubringen, mit ihren überlebenssichernden Reaktionen adäquat umzugehen und ihre Sicherheit in der Verbundenheit wiederzufinden. Dieses durch Klarheit der Darstellung überzeugende und inhaltlich sehr umfassende Buch wurde dringend erwartet und ist deshalb sehr willkommen.“ – Linda Graham, Autorin des Buches „Bouncing Back“

„Deb Dana hilft uns mit ihrer anschaulichen Sprache, uns der Polyvagal-Theorie kognitiv und praktisch zu nähern. Während wir uns über die Bedeutung dieser Theorie für unsere klinische Arbeit klar zu werden versuchen, leitet die Autorin uns dazu an, Verfahrensweisen zu entwickeln, die uns helfen, Ebbe und Flut des Autonomen Nervensystems bei uns selbst und bei unseren Klienten zu erkennen und zu beeinflussen. Das Buch mit seinen zahlreichen praktischen Übungen bietet Klinikern eine dringend benötigte konkrete Anleitung.“ – Bonnie Badenoch, Autorin des Buches „The Heart of Trauma“


 

Autorenporträt


Deb Dana  hat sich als Therapeutin und Beraterin darauf spezialisiert, Menschen zu helfen, sich in einer Sicherheit gebenden Situation mit den Folgen traumatischer Erlebnisse zu beschäftigen und diese aufzulösen. Sie hat ein Trainingsprogramm mit Namen „Rhythm of Regulation“ entwickelt und lehrt international. Sie fokussiert dabei insbesondere auf die Möglichkeiten, Erkenntnisse der Polyvagal-Theorie für die klinische Arbeit mit Traumatisierten zu nutzen.

 

Weitere Titel des Autors


1

2

3

4

5

 

und noch mehr!



 

----

 

 

Experten-Kontakte


Deb Dana: www.debdanalcsw.comwww.rhythmofregulation.com









 

Thematisch verwandte Titel


Stephen W. PorgesStephen W. Porges
Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit
Traumabehandlung, soziales Engagement und Bindung

» mehr erfahren




 

Buch bestellen

Sie erhalten unsere Bücher beim gutsortierten Fachbuchhandel oder können sie bei jeder anderen Buchhandlung bestellen.
Im Internet erhalten Sie das Buch „Die Polyvagal-Theorie in der Therapie“ von Deb Dana zum Beispiel bei
Amazon »
Lehmanns Media »

Oder – ganz bequem und unkompliziert! – Sie drucken unser für Sie vorbereitetes pdf-Bestellformular aus und faxen uns dieses ausgefüllt und unterschrieben zurück (Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69).





 
Datenschutz AGB Impressum Kontakt