Michel Ackermann & Christine Fiebig

Über das Herz zur Polyvagal-Theorie

Warum unser Körper unser Verhalten steuert und was das mit der Polyvagal-Theorie zu tun hat




Inhaltsverzeichnis pdf
Leseprobe pdf

72 Seiten, Spiralbindung  |  27 EUR  |  1. Auflage 2024  |  ISBN 978-3-944476-50-6



  • Klappentext
  • Autorenporträt
  • Experten-Kontakte
  • Thematisch verwandte Titel
  • Buch bestellen

„Michel Ackermann und Christine Fiebig bringen in ihrer ansprechenden Graphic Novel die Feinheiten der Polyvagal-Theorie gekonnt auf den Punkt und präsentieren sie in einem leicht zugänglichen Buch. Mit einer ausgewogenen Mischung aus informativem Text und kreativen Illustrationen vermittelt ihre Arbeit sachkundig die klinisch relevanten Grundsätze der Polyvagal-Theorie und macht dadurch auch komplizierte Konzepte einladend und gut verständlich.“ – Stephen W. Porges, Begründer der Polyvagal-Theorie

„Es ist eine Kunst, wissenschaftliche Themen leicht verständlich zu transportieren, ohne dass wesentliche Aspekte vernachlässigt werden. Menschen, die in die Welt der Polyvagal-Theorie eintauchen wollen, finden in diesem einzigartigen Buch eine wundervolle, bunte und reichhaltige Ergänzung zur klassischen Fachliteratur. – Wenn Kreativität und Wissenschaft aufeinander treffen, werden komplexe Zusammenhänge lebendig und greifbar.“ - Verena König, Traumatherapeutin

Das durchgehend farbig gedruckte Buch lädt uns auf eine anregende und wundersame Reise durch spannende Gebiete der Neurowissenschaften ein. Wir erfahren Hintergründe und psychotherapeutische Kontexte zur Polyvagal-Theorie.

„Entscheidend für unsere körperliche und psychische Gesundheit und unser Glück ist, wie sicher wir uns fühlen.“ – Stephen W. Porges

 

Autorenporträt

MICHEL ACKERMANN: „Musik und Sprache verbinden sich für mich in der physischen und psychischen Ausdrucksfähigkeit des Körpers. Musikpädagogische Arbeit hat mich vor einigen Jahren zur kinder- und jugendtherapeutischen Arbeit geführt, später zur systemischen Familientherapie, die ich u.a. für das Berliner Institut für Familientherapie und die Jugendämter in Berlin begleite.“

CHRISTINE FIEBIG: „Ob in der bildenden oder angewandten Kunst, die Zeichnung ist mein bevorzugtes Ausdrucksmittel. Ich reduziere gerne auf das Wesentliche, sparsam in Farbe und Detail, stark im Ausdruck und in der Linie. Die Zeichnungen entstehen in meinem Frankfurter Atelier.“

Experten-Kontakte

Polyvagal-Akademie: www.polyvagal-akademie.com
Polyvagal Institute/USA: www.polyvagalinstitute.org




Thematisch verwandte Titel

Stephen W. PorgesStephen W. Porges
Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit
Traumabehandlung, soziales Engagement und Bindung

» mehr erfahren
Stephen W. PorgesStephen W. Porges
Heilen mit der Polyvagal-Theorie
Neuronales Training für Körper, Herz und Hirn

» mehr erfahren
Deb DanaDeb Dana
Flipchart Polyvagal-Theorie
Der Einfluß des Autonomen Nervensystems auf das Erleben von Sicherheit und Verbundenheit

» mehr erfahren

Buch bestellen

Sie erhalten unsere Bücher im gutsortierten Fachbuchhandel oder können sie bei jeder anderen Buchhandlung bestellen.

Oder – ganz bequem und unkompliziert! – Sie drucken unser für Sie vorbereitetes pdf-Bestellformular aus und faxen uns dieses ausgefüllt und unterschrieben zurück (Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69).

Oder Sie schicken uns eine eMail mit Ihrer Bestellung () oder rufen uns an (+49 (0)5295 / 99 57 81).





Wortschatz des Monats

„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken riechen.“

Novalis