G.P. Probst Verlag GmbH

In den Rauten 3

33165 Lichtenau / GERMANY


Tel.: +49 (0)5295 / 99 57 81 l Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69

www.gp-probst.de
eMail: verlag(at)gp-probst.de



Handbuch Prolongierte Exposition - Foa, Hembree, RothbaumDrucken

Edna B. Foa, Elizabeth A. Hembree & Barbara Olasov Rothbaum

Handbuch der Prolongierten Exposition

Basiskonzepte und Anwendung
Eine Anleitung für Therapeuten


Buch bestellen1. Auflage 2014 | 192 Seiten, Klappenbroschur | ISBN 978-3-944476-09-4 | 22 EUR

Originaltitel:
„Prolonged Exposure Therapy for PTSD. Emotional processing of traumatic experiences“
Aus dem Amerikanischen von Theo Kierdorf & Hildegard Höhr

 


 

„Auf der Grundlage jahrzehntelanger wissenschaftlicher Untersuchungen und eines reichen Fundus an klinischer Erfahrung haben Dr. Foa und ihre Kollegen ein wertvolles Therapeutenhandbuch entwickelt ... eine Ressource für alle Kliniker, die es ernst damit meinen, ihren Klienten eine empirisch gestützte Behandlung bieten zu wollen.“ – Steven Taylor, Ph. D., Professor am Department of Psychiatry der University of British Columbia/Kanada


 

Schätzungsweise 70 Prozent aller Erwachsenen in den USA haben mindestens einmal in ihrem Leben ein traumatisches Ereignis erlebt. Die meisten von ihnen erholen sich von einem solchen Erlebnis von selbst, doch bis zu 20 Prozent entwickeln eine chronische Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und benötigen deshalb fachkundige Hilfe.

Das „Handbuch der Prolongierten Exposition“ vermittelt Therapeuten umfassende und zugleich kompakte Informationen, die sie benötigen, um Klienten mit PTBS-Symptomen zu behandeln. Es basiert auf den Prinzipien der Prolongierten Exposition, der am besten erforschten und fundiertesten Methode zur Behandlung von Traumatisierten aller Art. Ganz gleich, ob es sich um Opfer körperlicher Mißhandlungen oder sexuellen Mißbrauch handelt, ob jemand einen Todesfall im unmittelbaren Umfeld erlebt hat oder selbst an einem Autounfall beteiligt war: Die im Handbuch beschriebenen Techniken und Strategien helfen. In den USA wird Edna Foas Prolongierte Exposition zudem erfolgreich bei der Behandlung traumatisierter Kriegsveteranen eingesetzt.


Bei der Prolongierten Exposition werden die Klienten Schritt für Schritt mit Vorstellungsbildern vom erlebten traumatischen Ereignis und mit realen Lebenssituationen konfrontiert, also auf eine sehr kontrollierte und kontrollierbare Weise an das Erlebte herangeführt. Durch diese Expositionen lernen sie, sich mit ihrem Trauma zu konfrontieren und anders darüber zu denken, was ihr Angstniveau und andere PTBS-Symptome deutlich verringert. Außerdem werden die Klienten über PTBS und andere verbreitete Reaktionen auf traumatische Erlebnisse aufgeklärt. Sie lernen weiterhin, ihren Atem zu beeinflussen, um im Alltagsleben mit plötzlich aufkommenden Angstgefühlen besser fertig zu werden.

Das Therapeutenhandbuch ist so konzipiert, daß es in Verbindung mit dem für Klienten erstellten „Arbeitsbuch Prolongierte Exposition“ benutzt werden sollte. Es erläutert alle Werkzeuge, die für die effektive Anwendung der Prolongierten Exposition erforderlich sind, darunter Beurteilungsfragebögen, Sitzungsprotokolle, Fallstudien, Beispieldialoge und Hausaufgaben. Das Buch ist ein sehr nützliches Behandlungsmanual, das Klienten mit Sicherheit helfen wird, sich von ihrer PTBS zu erholen und wieder ein normales Leben führen zu können.


 

Leserstimmen


„Ein so essentielles Buch wie dieses sollte im Regal jedes Klinikers stehen, der Traumatisierte behandelt.“ – Paula P. Schnurr, Ph. D., Stellvertretende Leiterin des National Center for PTSD/USA

„Foa, Hembree und Rothbaum haben eine hervorragende Anleitung für die Anwendung der Prolongierten Exposition (PE) zur Behandlung von PTBS vorgelegt.“ – Terrence M. Keane, Ph. D., Associate Chief of Staff für Forschung und Entwicklung, VA Boston Healthcare System



 

Autorenporträt


EDNA B. FOA, Ph. D., ist Professorin für klinische Psychologie in der psychiatrischen Abteilung der University of Pennsylvania und Leiterin des Center for the Treatment and Study of Anxiety. Dr. Foa hat ihre akademische Laufbahn dem Studium der Psychopathologie und Behandlung von Angststörungen, primären Zwangsstörungen, der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) und sozialer Phobien gewidmet und gilt als eine der führenden Expertinnen in diesen Bereichen. Dr. Foa war Vorsitzende des DSM-IV-Subkomitees für Zwangsstörungen und Beisitzerin des DSM-IV-Subkomitees für PTBS. Außerdem war sie Vorsitzende der Treatment Guidelines Task Force der International Society for Traumatic Stress Studies.
Dr. Foa hat mehrere Bücher und über 250 wissenschaftliche Aufsätze und Buchkapitel publiziert und zudem auf der ganzen Welt gelehrt. Ihre Arbeit wurde durch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen gewürdigt. Dazu zählen der Distinguished Professor Award im Fulbright Program for International Exchange of Scholars, der Distinguished Scientist Award der Society for a Science of Clinical Psychology in der American Psychological Association, weiterhin der Lifetime Achievement Award der International Society for Traumatic Stress Studies und der Senior Scholar Fulbright Award des Jahres 2006. Im Jahre 2010 wurde Edna Foa vom Time Magazine als einzige Psychologin in die Liste der 100 einflußreichsten Persönlichkeiten der Welt aufgenommen.


ELIZABETH A. HEMBREE, Ph. D., ist Assistenzprofessorin für Psychologie in der psychiatrischen Abteilung der School of Medicine der University of Pennsylvania. Sie leitet die Ausbildung und das Programm für Vergewaltigungs- und Verbrechensopfer des Center for the Treatment and Study of Anxiety. Dr. Hembrees primäres Interesse und ihr Forschungsschwerpunkt gilt der Erforschung und Verbreitung von Möglichkeiten der Behandlung von PTBS mit kognitiv-behavioralen Mitteln.

BARBARA OLASOV ROTHBAUM, Ph. D., ist Professorin der Psychiatrie und der Verhaltenswissenschaften sowie Direktorin des Trauma and Anxiety Recovery Program der School of Medicine der Emory University/Atlanta. Dr. Rothbaum hat sich auf die Erforschung der Behandlung von Menschen mit affektiven Störungen konzentriert, wobei sie sich insbesondere für Angstprobleme und PTBS interessiert. Sie lehrt international und war Präsidentin der International Society of Traumatic Stress Studies (ISTSS). Sie ist Autorin von vier Büchern sowie von mehr als 200 wissenschaftlichen Aufsätzen und Buchkapiteln. 



 

Weitere Titel des Autors


1

2

3

4

5

 

und noch mehr!



 

----

 

 

Thematisch verwandte Titel


ArbeitsbuchBarbara Olasov Rothbaum, Edna B. Foa & Elizabeth A. Hembree
Arbeitsbuch Prolongierte Exposition
Erkennen und Lösen traumabasierter Probleme

» mehr erfahren




Mary Beth Williams & Soili Poijula PTBSMary Beth Williams & Soili Poijula
Das PTBS-Arbeitsbuch
Wirksame Techniken zur Überwindung von Symptomen traumatischer Belastung

» mehr erfahren




 

Buch bestellen

Sie erhalten unsere Bücher beim gutsortierten Fachbuchhandel oder können sie bei jeder anderen Buchhandlung bestellen.
Im Internet erhalten Sie „Handbuch der Prolongierten Exposition“ von Edna B. Foa, Elizabeth A. Hembree & Barbara Olasov Rothbaum zum Beispiel bei
Amazon »
Lehmanns Media »

Oder – ganz bequem und unkompliziert! – Sie drucken unser für Sie vorbereitetes pdf-Bestellformular aus und faxen uns dieses ausgefüllt und unterschrieben zurück (Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69).






 
Datenschutz AGB Impressum Kontakt